Rupert

Sutterlütti

Ist Leben Datenverarbeitung?

Das Gehirn ist zwar nicht der schnellste Computer, aber der beste. Chemische Computer könnten die wahre AI Wirklichkeit werden lassen. Was geschieht, wenn Computer nicht nur unvorstellbar schnell rechnen, sondern auch kreativ sind? Wann fängt etwas an zu leben? Wenn etwas Daten verarbeiten kann und eigene, nicht programmierte Schlüsse daraus ziehen kann und sich somit weiterentwickelt, dann wäre es doch ein eigenes Leben mit eigener Identität. Wie sich diese Grenze in der Zukunft verschiebt und wenn Computer ein Ich-Bewusstsein haben, wird sich vieles verändern. Vor allem unser eigenes Selbstverständnis. 

Kontrolle
Korrelation
Kommunikation
Kognitiv
Konzentration
© 2021 – Erstes Semester InterMedia